Geschichte

Die Gründung des Ortsvereines

Nach vielen Vorgesprächen genehmigte der französiche Kommandant Ulmer am 01.08.1946 in einem Schreiben an das Landratsamt Tettnang die Gründung einer Ortsgruppe der SPD in Kressbronn. Dr. Münch vom Landratsamt informierte den Kressbronner Bürgermeister Grall und dieser den Kressbronner Bürger Karl Keller - der noch Ort und Uhrzeit der geplanten Versammlung an die damalige Besatzungsmacht mitzuteilen hatte. Am Freitag, den 17.08.1946 war es schließlich soweit. Im Gasthaus Adler wurde der Ortsverein der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gegründet. Die Männer, welche die Vorarbeit geleistet hatten, stellten dann auch die erste Führungsspitze des Ortsvereins. Als 1. Vorsitzender fungierte Karl Keller, 2. Vorsitzender war Magnus Stumpp, Kassier wurde Hermann Nagel und Schriftführer Hans Menzel. Dieser war ab 22.09.1946 auch der erste SPD Gemeinderat Kressbronns. Noch im November 1946 gab es jedoch die ersten Veränderungen innerhals diese Gremiums. Karl Keller (gesundheitliche Gründe), Magnus Stumpp (Übertritt in die KPD) und Hans Menzel (Arbeitsüberlastung) schieden aus und die neue Vorstandschaft hatte das folgende Aussehen: 1. Vorsitzender: Emil Zinke, 2. Vorsitzender: Hans Brendel, Schriftführer: Simon Mehr. Kassier blieb weiterhin Hermann Nagel.

Neues aus Berlin

Mitgestalten in der SPD

Jetzt Mitglied werden