B31 Dritte Spur - Was denken wir?

Veröffentlicht am 05.11.2016 in Standpunkte

Aktuell sind die Planungen zur Erweiterung der B31 auf eine 3. Spur zwischen Kressbronn und der Landesgrenze zu Bayern nicht Gegenstand von Beratungen im Gemeinderat. Aus diesem Grunde liegen uns auch keine aktuellen Untersuchungen zu den Themen Verkehrssicherheit, Verkehrsaufkommen und Lösungsalternativen vor. Herr Enzensperger wollte in der Klausurtagung lediglich ein grundsätzliches Stimmungsbild im Rat einholen.

Sollten die Planungen wieder in Gang kommen, erscheint es uns wichtig, daß es eine mit der bayrischen Seite abgestimmte Planung gibt. In der Vergangenheit entstand hier großer Unmut bezüglich der erst vorgesehenen Abfahrten in Schönau und Rickatshofen, die dann nicht realisiert wurden.

Auf folgende Fragestellungen werden wir bei einer möglichen Planungsänderung darüber hinaus unser Augenmerk legen: Wie erreichen wir wirksam eine höhere Verkehrssicherheit in diesem Abschnitt? Wie kann die von der B31 mitverursachten Hochwassersituation bei Starkregen verbessert werden? Wie kommen wir zu einer guten Anbindung des BayWa Obstgroßmarktes und damit zu einer Entlastung unserer Gemeindestrassen?

 

Lerne unsere Kandidaten kennen

 

Wir für den Bodenseekreis

 

Gebührenfreie Kitas

Mitgestalten in der SPD

Jetzt Mitglied werden