Offener Brief an Herrn Edwin Weiß BGM a.D.

Veröffentlicht am 11.08.2016 in Standpunkte

Dr. Roland Rösch

88079 Kressbronn

Kressbronn, den 09.08.2016

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister a.D. Weiß

„drei Jahre Krieg“

am 04.08. haben Sie –nachzulesen in der Schwäbischen Zeitung und von Ihnen nicht widerrufen – während der Übergabe des Förderbescheids der Tourismusförderung durch Herrn Minister Wolf den Ausspruch getätigt, dass die drei Jahre vor dem Baubeschluss Bodan „drei Jahre Krieg“ waren.

Die Jahre im Gemeinderat während dieser Zeit waren sehr anstrengend, aber es war ein durch und durch demokratischer Prozess, der letztlich zu einer Mehrheit für die Bodanbebauung geführt hat. Durch diesen demokratischen Prozess wurde die Bodanbebauung zwar etwas anders als ursprünglich geplant. Das Ergebnis beweist aber, dass demokratische Abläufe oft anstrengend sind und länger dauern als einsame Entscheidungen, dass aber meistens letztlich etwas Besseres entsteht. Die Entscheidung der Mehrheit des Gemeinderates ist –obwohl ich nach langem auch persönlichem Überlegen dagegen gestimmt hatte -, für mich auch heute massgebend und bindend.

Mit ihrer Aussage, dass es sich bei diesem demokratischen Prozess um „drei Jahre Krieg“ gehandelt hat, treten sie nachträglich diesen demokratischen Prozess mit Füssen, zeigen ihre Verachtung für den damaligen Gemeinderat und spielen den in unserer Gesellschaft leider immer mehr Raum gewinnenden Kräften in die Hände, die Demokratie als etwas Unnützes und Überflüssiges ansehen.

Ich appelliere daher an Sie, diese Aussage öffentlich zurückzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Roland Rösch

 

Neues aus Berlin

Alle Termine öffnen.

26.01.2019, 15:00 Uhr - 18:30 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz SPD Bodenseekreis mit Neuwahlen zum Kreisvorstand
Kreisdelegiertenkonferenz der SPD Bodenseekreis mit Neuwahl des Kreisvorstandes …

Alle Termine

Mitgestalten in der SPD

Jetzt Mitglied werden